Hinteres Sonnwendjoch (1986 m)

Das Hintere Sonnwendjoch ist die höchste Erhebung der Thierseeer Berge. Von Süden reichen blumenreiche Wiesen und duftende Latschenfelder bis zum Kamm hinauf. Der Gipfel ist nicht umsonst als grandioser Aussichtsberg bekannt, was ihn neben der landschaftlichen Vielfalt mit gastlichen Almen, sanften Wiesen und traumhaften Tiefblicken zu einem lohnenden Bergziel macht. Einsam ist man hier allerdings selten.

Tourensteckbrief Hinteres Sonnwendjoch

Anfahrt: Von Kufstein Richtung Thiersee. In Thiersee bei der Information rechts Richtung Bayrischzell durch  Landl durch am Ende des Ortskerns Wacht. Dann zweigt man links zu einer gut beschilderten, gebührenpflichtigen Mautstraße ab und fährt auf der schmalen Bergstraße (Vorsicht, viele Mountainbiker!) bis zur Ackernalm und am besten ganz hinauf zur Schaukäserei (ist ausgeschildert).

Ausgangspunkt: Parkplatz Ackernalm (1330m).

Route: Der asphaltierte Weg führt in Kehren durch die kleine Almsiedlung, dann nach links hinüber und oberhalb der Kapelle vorbei. Bei der letzten Hütte (hier gelber Wegweiser „Sonnwendjoch“) geht es bei einer Schranke hindurch und nun immer auf dem asphaltierten Almweg bergauf.
Bei den Steinkaseralmen (1510 m) gabelt sich die kleine Straße; man nimmt den rechten Weg Richtung Frommalm. Man folgt dem Almweg bis zum Weidegatter. Danach links auf dem Steig hinauf. Ein Stück zwischen Latschen steil bergauf zu einer deutlichen Einsattlung, die von einem Felskamm begrenzt wird. Burgstein (1787 m). Die Orientierung ist ganz einfach, man bleibt einfach immer auf dem Steig, der im oberen Bereich über die Gipfelflanke zum großen Holzkreuz (1986 m) führt.

Abstieg:  Auf dem Anstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

Bike: Die Mautstraße hinauf zur Ackernalm ist bereits eine beliebte Radstrecke. Man könnte dann noch die Tour bis zur Steinerkaseralm fortsetzen (siehe Wegbeschreibung) und von hier zu Fuß auf den Gipfel gehen.

Charakter/Schwierigkeit: Die sehr beliebte Bergwanderung ist einfach und kurz, also ideal auch für Familien. Das Hintere Sonnwendjoch ist ein grandioser Aussichtsberg mit Blick vom Kaisergebirge über die Hohen Tauern, die Zillertaler und Tuxer Alpen bis hin zum Guffert. Der Anstieg in der Latschengasse erfordert ein wenig Trittsicherheit.

Gehzeit: Aufstieg ca. 2 Stunden; Abstieg ca. 1,5 Stunden.

Auf der Tour keine Einkehrmöglichkeit. Gerade für Kinder sollte man daher genug zum Trinken mitnehmen. Beim Ausgangspunkt befindet sich das Berggasthaus Ackernalm.

 Drucken